Heidelberg

Die kurpfälzische Residenzstadt Heidelberg ist die älteste und traditionsreichste Universitätsstadt Deutschlands und ist auch international berühmt. Nach der Prager Karls-Universität und der Universität Wien ist die Heidelberger Ruprecht-Karls-Universität die drittälteste Universität Europas. So gilt auch die dazugehörige Universitätsbibliothek Heidelberg als eine der größten und wichtigsten Bibliotheken in Deutschland. Ihr Bestand umfasst rund drei Millionen Bücher und Zeitschriften. In der 149.000-Einwohner-Stadt leben momentan ca. 30 000 Studenten aus aller Welt. Die Ruprecht-Karls-Universität diente auch schon häufiger als Drehort für Filme. So spielte im Jahr 2000 der Film „Anatomie“, mit Schauspielerin Frank Potente in der Hauptrolle, in der berühmten medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg. Die Stadt Heidelberg selbst ist Namensgeber für einen Airbus, einen ICE und den berühmten Homo Heidelbergensis, eine ausgestorbene Hominiart dessen Knochen in der Nähe der Stadt gefunden wurden.

Diese Omnipräsenz der Universität wirkt sich natürlich auf die Wirtschaft der Stadt aus. Heidelberg gilt als Dienstleistungs- und Wissenschaftszentrum der Rhein-Neckar-Region. 79,6% aller Arbeitnehmer am Wirtschaftsstandort Heidelberg arbeiten im Dienstleistungssektor. Auch der gute Ruf der medizinischen Fakultät der Ruprecht-Karl-Universität trägt dazu bei. In keiner anderen Stadt Baden-Württembergs gibt es so viele Ärzte wie in Heidelberg. Dies führt dazu, dass jedes Jahr viele, auch internationale, Patienten nach Heidelberg kommen, um sich von den Experten des Universitätsklinikums Heidelberg behandeln zu lassen. Aber auch der Tourismus ist ein wirtschaftlicher Schwerpunkt Heidelbergs.

Denn auch im Bereich Kultur- und Freizeit hat die Stadt viel zu bieten. Im Gegensatz zu vielen anderen deutschen Großstädten ist Heidelberg im zweiten Weltkrieg nicht zerstört worden. So ist die barocke Altstadt erhalten geblieben. Die kulturellen Highlights sind das Heidelberger Schloss und die Alte Brücke. Beides sollen zwei der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Deutschlands sein.

Für Freizeitaktivitäten bietet sich beispielsweise ein Einkaufsbummel in einer der längsten Fußgängerzonen Europas an, die jedes Jahr viele Besucher anlockt. Aber auch die rege Studentenkultur mit vielen Bars, Kneipen und Wirtshäusern bereichern das Kultur- und Freizeitleben der Stadt Heidelberg sehr.

Heidelberg gilt vielen als die schönste Stadt Deutschlands. Dazu trägt auch die idyllische Natur der Rhein-Neckar-Region bei, die Heidelberg umgibt. Die Stadt ist Nahe an der Mündung vom Neckar in den Rhein gelegen, so dass auch das Flussufer zum Verweilen oder sportlichen Aktivitäten einlädt.